Elegie für Griechenland

Was muss passieren, dass eine erwachsene Frau bei einem Beitrag in der ZiB vor Zorn und Trauer zu weinen beginnt?
So geschehen gestern Abend - ein kurzer Beitrag über die medizinischen Zustände in Griechenland, vor allem in Athen.
Da muss ich dazu sagen, dass es Jahre in meinem Leben gegeben hat, in denen in mehr Zeit in Griechenland und speziell in Athen verbracht habe, als an irgendeinem anderen Ort. Ist schon lange her, war in den - im Rückblick vergleichsweise - goldenen oder zumindest noch silbernen 80ern.
Aber 2001 hat sich mein Mann während unseres Urlaubes am Festland irgendeine Allergie eingefangen, also sind wir - nach Überprüfung, ob wir sowohl E- als auch Kreditkarte einstecken haben, in Argos in die örtliche Ambulanz gefahren. Wir wurden ernst genommen, äußerst freundlich und kompetent behandelt und versorgt, sowohl von den Schwestern als auch von der kompetenten und gebildeten Ärztin.
Als wir dann fragten, was wir schuldig wären, haben sie uns angeschaut, als kämen wir aus dem tiefsten Wald oder einem Dritte-Welt-Land. Selbstverständlich sei die Behandlung für EU-Bürger kostenlos, so wie für alle Griechen. Gerade noch, dass sie die Krankenversicherungsdaten meines Mannes aufgenommen haben ... ob das je mit unserer Krankenkasse verrechnet wurde? Keine Ahnung.
Leicht verdattert und sehr zufrieden haben wir unseren Urlaub fortgesetzt.

Das ist jetzt zwölf Jahre her.

Und gestern haben sie von drei Millionen Griechen gesprochen, welche keine Krankenversicherung mehr haben und darauf angewiesen sind, dass mitleidige Ärzte sie kostenlos behandeln und Menschen, welche noch ein bisschen Geld haben, Medikamente spenden.
Ja, das treibt mir die Tränen in die Augen und ich schäme mich ihrer nicht!
Ich schäme mich höchstens für diese EU, die nicht nur zugelassen hat, dass es soweit kommt, sondern das auch noch verlangt ...
wo geht all das Geld hin, dass seit Monaten nach Griechenland überwiesen wird?!?!?!?! Nur in die verdammten Banken?!?!?!?!

Gleichzeitig trommeln sie für ein europaweites Grundeinkommen - aber scheinbar interessiert das keinen. ich habe unterschrieben, mit Bauchweh und Vorbehalten, aber doch.
Und sei es nur, dass diese elende Misere in Griechenland, in Spanien und Portugal irgendwann ein Ende nimmt und ich ruhigen Gewissens wieder dorthin auf Urlaub fahren kann ...
blank info

Trackback URL:
http://pagan.twoday.net/stories/603122991/modTrackback

Gedankensplitter

Über Göttin, Gott und alle Welten

Who am I

null

Aktuelle Beiträge

Schüssels Verbrechen
jetzt, mehr als 12 Jahre später, ist mir aufgegangen,...
Blue Lady - 19. Sep, 16:22
Was heißt BoD ??...
Books on Demand, also ganz was Harmloses ... gut,...
Blue Lady - 19. Sep, 16:13
Ich hab es wirklich geschafft...
seit mehr als 30 Jahren spuken Teile dieses Buchs in...
Blue Lady - 19. Sep, 02:20

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4520 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 16:22

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Across Time
Day to Day
Megacorp oder Warum die Welt so ist, wie sie ist
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren